Dr. Katerina Vatsella
Contrescarpe 65
28195 Bremen
T.: 0421-23 62 90
F.: 0421-23 62 99
mail(at)vatsella.de

Aktuelles

Bremische Bürgerschaft
Bremer Kunststipendium
Mehmet Murat Günes

Mehmet Murat Günes (*1989)  studierte Freie Kunst an der Dokuz Eylul Universität Izmir. Er machte seinen BA-Abschluss in Malerei und schloss 2013 sein Studium mit dem Master in Kunst und Design ab. 2015 gewann er den Preis der unabhängigen Istanbuler Künstlervereinigung. Seit 2018 studiert er an der Hochschule für Künste Bremen weiter.
Murat Günes zeichnet mit Tinte, Kugelschreiber oder Kohle in Zeichenblöcken, auf unterschiedlichem Papier und entwickelt Ideen und Konzepte für Objekte und Skulpturen von architektonischem Charakter. Oft setzt er diese Gebilde in Landschaften, die mehr an rätselhafte Entwürfe für Phantasielandschaften und Bühnenkonstruktionen, denn an reale Bauten und Räume erinnern. An abstrakte Phantasielandschaften lassen auch seine jüngsten Werke denken, die er aus übereinander geschichteten Details von berühmten und teuren Bildern großer Maler erschafft.  
Murat Güne zeichnet und malt aber auch auf Wänden – Wandzeichnung und Wandmalerei gehören zu seinen bevorzugten Aufgaben. Zusammen mit seinem Kollegen Ziyaffetin Oguz, der ebenfalls mit dem Stipendium in Bremen gewesen ist,  hat er sich im letzten Jahr um ein Projekt im Bremer Öffentlichen Raum beworben und den ersten Preis für die künstlerische Gestaltung eines Fußgänger- und Fahrradtunnels an der A27 Vahr/Oberneuland gewonnen, dessen Realisierung in den nächsten Wochen abgeschlossen wird.
Mehmet Murat Günes ist ein sehr reflektierter Künstler, der mit seinen Arbeiten die Wahrnehmung von gesellschaftlichen Werten wie Freiheit, Achtsamkeit und Schönheit sucht, sich aber auch Fragen nach Werten und Maßstäben in der Kunst stellt. 

 

> mehr über das Bremer Kunststipendium

 

Bilder von Murat Günes

BLG LOGISTICS GROUP AG & Co.KG
Bremen

Constantin Jaxy
Bilder

Januar bis Juni 2019

>mehr

 

Constantin Jaxy, Via, 2002, Kreide, Tusche, Graphit auf Papier, 50,5, x 302 cm

Bremische Bürgerschaft
Bremer Kunststipendium

Ausstellung 
Dane Stops, Durban / Südafrika

15. bis 26. Januar 2019

> mehr

Präsentation Dane Stops

LEGALES
Stuerberater / Rechtsanwälte

Jub Mönster
Bilder

November 2018 - März 2019

 

mehr

Jub Mönster

Robert C. Spies Immobilien
Bremen

Frank Schult
Bilder

November 2018 bis Februar 2019

 

mehr

Frank Schult 1

Kunsthalle Bremen
Mitgliederakademie

Tagesseminar 
100 Jahre Bauhaus

Samstag, 12. Januar 2019 (ausgebucht)
und
Samstag, 19. Januar 2019 (Zusatztermin)

von 11 bis 15 Uhr

2019 jährt sich die Gründung des Bauhauses zum 100. Mal. Obwohl die legendäre Hochschule für Gestaltung insgesamt nur 14 Jahre bestehen konnte, wirken viele ihrer Ideen, Impulse und Errungenschaften bis in die Gegenwart fort. Unter dem Leitbild der Architektur als Gesamtkunstwerk wurde dort eine neuartige, offene und lebenidge Schule für Gestaltung konzipiert, die sowohl die freiee als auch die angewandte Kunst und das Handwerk zusammenführte und großen Wert auf Pädagogik legte. Im Bauhaus wirkten bedeutende Lehrer wie Walter Gropius, Johannes Itten, Lyonel Feininger, Gerhard Marcks, Ludwig Mies van der Rohe, Paul Klee, Oskar Schlemmer, Wassily Kandinsky oder Lanzlo Moholy-Nagy. So wurde das Bauhaus ein Treffpunkt der internationalen Avantgarde.

Kosten: € 28,- Die Teilnehmezahl ist begrenzt. 
Anmeldung bis 10. Januar 2019 direkt bei der Kunsthalle

 

Oskar Schlemmer, Komposition mit vier Figuren, 1936, Kunsthalle Bremen (Foto: Karen Blindow)
Bauhaus-Dessau 1927 (Fotogr. unbekannt), Stiftung Bauhaus Dessau