Ausstellungen

Kunsthalle Bremen

Anna und Bernhard Blume: Transzendentaler Konstruktivismus
August - Oktober 1995

 

"Das Kernstück der Ausstellung der in Köln lebenden Künstler im großen Ausstellungssaal der Kunsthalle Bremen, bilden zwei Serien von Großfotos. Die eine Serie mit dem Titel "Transzendentaler Konstruktivismus" besteht aus circa 50 großformatigen schwarz-weiß Fotos, in denen Anna und Bernhard Blume auf ihre Weise ironisch auf die Kunstgeschichte Bezug nehmen.
In der bekannten Serie "Im Wald" realisieren Anna und Bernhard Blume Selbstinszenierungen. Darin sind sie allerdings, wie immer in ihren Werken, nur Akteure, die als Prototypen für klischierte Menschenkategorien fingieren - sie treten als »typisches kleinbürgerliches katholisch-deutsches Ehepaar mittleren Alters« (Blume) auf, wie sie selbst ihre Darsteller beschreiben, das den unterschiedlichsten »physischen und metaphysischen« Situationen ausgesetzt ist.
Hintergründiger Witz, kritische Ironie, manchmal Sarkasmus kennzeichnen die Werke der beiden Künstler, die seit Anfang der 80er Jahre neben dem eigenen, auch an einem gemeinsamen Werk arbeiten, einem »lebenslänglichem Fotoroman« (Blume). Die Ausstellung wird durch Zeichnungen von Anna Blume und Zeichnungen von Bernhard Blume ergänzt." (Aus der Presseinfo der Kunsthalle)

Der Sparkasse Bremen

Monika Edzards, Skulptur
Edeltraut Rath, Malerei
April - Mai 1995

Letizia Enderli, Skulptur
Sibylla Weisweiler, Malerei
September - Oktober 1995

Dieter Begemann, Skulptur
Michael Lapuks, Grafik, Objekt
Dezember 1995 - Januar 1996